TS Care

– Gemeinsam für Afrika

Feuer im Slum!

| Keine Kommentare

2Liebe Freunde, Paten und Beter,

nach nun etlichen Wochen möchten wir euch mit dieser Nachricht mit den neusten Informationen über die wachsende Arbeit des Projekts TS Care Afrika informieren. Wir freuen uns sehr über die vielen positiven Entwicklungen der vergangenen Monate. Hier die wichtigsten Neuigkeiten!

5Feuer im Slum!

Zu allererst jedoch eine leider traurige Nachricht: In einem der von uns betreuten Slums von Nairobi ist kürzlich ein verheerendes Feuer ausgebrochen, bei dem drei Erwachsene und auch drei Kinder starben. 200 Familien sind nun ohne ein Dach über dem Kopf! Auch 20 Kinder, die von uns unterstützt werden, sind durch das Feuer betroffen: Sie haben keinen Platz mehr zum Schlafen, keine Nahrungsmittel und auch kein Wasser. Bitte unterstützt unsere Mitarbeiter vor Ort im Gebet, damit diese Menschen wieder eine Bleibe finden können.

6Herzlichen Glückwunsch

Dank Eurer Unterstützung war es uns möglich, die Schulgebühren von 81 Schülern/Studenten zu finanzieren! Wir danken Gott von Herzen, dass sechs Schüler das High-School Examen ablegen konnten. Drei von ihnen haben jetzt die Möglichkeit, an der Universität zu studieren. Außerdem haben drei Schüler aus der Unterstufe mit der High School begonnen.

Paten gesucht

In unserem Patenschaftsprogramm haben wir inzwischen 13 Kinder: Ihnen werden nicht nur die kompletten Schulgebühren bezahlt, sie bekommen zudem ihre gesamte Schulkleidung, Schuhe samt Schulbüchern und eine umfassende medizinische Versorgung von ihren Pateneltern mit nur 50,-€/Monat finanziert.

2Slum Ministry

2An jedem Samstag sind etwa sieben Mitarbeiter unterwegs, um in den Slums Kinderstunden zu halten, bei denen sie regelmäßig ca. 400 Kinder mit der frohen Botschaft von Jesus Christus erreichen. Du bist herzlich eingeladen, Roselyns Arbeit im Slum in Begleitung mitzuerleben. Du wirst tief beeindruckt sein…

Abschied …

Nachdem die Slum Ministry nun viele Jahre im Missionswerk von DIGUNA beheimatet war, soll sie Ende dieses Jahres in enger Zusammenarbeit mit der Stiftung TS auf eigene Füße gestellt werden. Unter dem Namen Uwezo Uplift Foundation (www.uwezouplift.org) wird die Arbeit in gleicher Weise fortgesetzt. Doch noch sind einige Hürden zu nehmen. Aus diesem Grund ist es nötig, dass Werner Schäfer (Geschäftsführer der TS) und ich, Utina Hübner (Ressortleitern TS-Care Afrika), im Mai für eine Woche nach Nairobi reisen, um dort rechtliche und organisatorische Fragestellungen abzuklären und auch Aufgaben zu koordinieren. Bitte betet um Bewahrung, aber auch um Weisheit in den Gesprächen.

…und Neuanfang

Wir freuen uns sehr, dass wir durch diese Umstrukturierung, dem seelsorgerlichen Auftrag der Stiftung TS zukünftig viel stärker nachkommen können. So planen wir verwaisten und traumatisierten Kindern aus den Slums seelsorgerliche Hilfe anzubieten.

3So Gott will!

In alldem sind wir auf die Gnade Gottes, seine Führung und Hilfe angewiesen. Bitte betet um Bewahrung bei allen Fahrten und Flügen, für Weisheit in den Entscheidungen die getroffen werden müssen und tatkräftige Hilfe durch treue, zuverlässige Mitarbeiter.

 

Eure

Utina und Michael Hübner, Werner Schäfer,
Roselyn Nangila und das Team der TS

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


de_DEGerman
en_GBEnglish de_DEGerman