TS Care

– Gemeinsam für Afrika

Liebe Freunde, Beter und Paten,

| Keine Kommentare

„Das ist ja wie in Afrika!“ – das hörte man in diesem Sommer immer wieder sagen. Gemeint waren die Hitze und die Dürre auf den Feldern. Tatsächlich konnten wir ja in Deutschland das afrikanische Sprichwort „Regen bringt Segen“ jetzt ein wenig besser verstehen.

IMG_5316Doch während in Deutschland die Hitze brütete, erlebten Werner und Utina im Mai eine Woche Regenzeit der ganz besonderen Art in Nairobi: Die Straßen der Stadt waren überschwemmt, sodass stellenweise kein Durchkommen mehr war. Eine Fahrt zum zukünftigen Sitz der Slum Ministry wurde zur Rutschparty mit Nervenkitzel. Eine große Schirmakazie stürzte auf die Brücke der Missionsstation. Die Mauer einer Mosche in Slum South B stürzte ein und begrub 20 Menschen unter sich.
Auch die Schule von Teacher Eric wurde mit Matsch überschwemmt und der von uns so lang ersehnte Besuch dort musste ausfallen, weil aufgrund des starken Regens in einigen Slums die Cholera ausgebrochen war.

Trotz alledem sind wir froh und dankbar für diese segensreiche Woche. Wir konnten während einiger Meetings und Dank der guten Vorbereitung der Verantwortlichen vor Ort, den strukturellen Wechsel von Diguna Slum Ministry, zu Uwezo Uplift Foundation (www.uwezouplift.orBILD2360g)􏰁 in Kooperation mit Stiftung TS Care einleiten.
Dass immer die richtigen Personen zur richtigen Zeit vor Ort waren verdanken wir Gottes weiser Führung. Noch bleibt eine Menge bürokratische Arbeit, doch so Gott will, wird Roselyn ab Januar 2016 die Arbeit zwar wie bisher, doch unter einem neuen organisatorischen Dach weiterführen. Sie bekommt dabei tatkräftige Hilfe durch Ann Vaati und Julie Nyambura im Büro, Frau Nelli Wiens aus Deutschland in der Buchhaltung und Mr. Francis Kieti Mutunga aus Nairobi, 
einem kenianischen Fachm
ann für Fragen des Steuerrecht. Auch wir von TS Care werden sie in diesem Prozess begleiten und unterstützen. Angesichts dieser nicht geringen Herausforderung für Roselyn und ihr Team, danken wir euch für alle eure Unterstützung und Ermutigung, die sie durch euch erfährt.

BILD2323Doch es blieb in dieser voll gepackten Reisewoche sogar noch Zeit, die von TS Care vermittelten Patenkinder in ihrer Schule in den Ngong Hills, Nähe Nairobi zu besuchen. Ihre Freude darüber war ansteckend! BILD2305Wir konnten uns davon überzeugen, dass es den Kindern gut geht. Obwohl der Standard der Schule natürlich nicht mit deutschen Internaten vergleichbar ist, machten sie einen sehr fröhlichen Eindruck. Beeindruckend war auch ihr straffer Tagesplan, den sie zu absolvieren haben: Alle Schüler ab der 7. Klasse werden morgens bereits um 4.00 Uhr geweckt und gehen um 21.00 Uhr zu Bett!

Inzwischen sind auch die kenianischen Ferien zu Ende, alle von uns unterstützten Kinder sind wieder zurück in ihren Schulen. Sie haben ihr Klassenziel erreicht, einige sogar mit sehr guten Noten. Roselyn konnte die Schulgebühren des neuen Terms für alle Kinder bezahlen, was uns immer wieder eine große Gebetserhörung ist. Wie nachhaltig sich das auf das Leben der Kinder auswirkt, wissen wir nicht. Doch wir vertrauen darauf, dass die Liebe Gottes, die sie dank eurer Hilfe erfahren, große Früchte bringt.

Herzliche Grüße aus Neuendettelsau und von Roselyn aus Nairobi,

Eure

Utina Hübner und das Team von Stiftung TS

PS: Bitte unterstützt unsere Arbeit mit Eurer Spende! Alle Spendenkontodaten, sowie eine Möglichkeit sicher online zu spenden findet ihr auf dieser Seite!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


de_DEGerman
en_GBEnglish de_DEGerman