TS Care

- United for Africa

15. August 2022
by Joela Dukat
Comments Off on Newsletter August

Newsletter August

 

Bibeln und Lebensmittel
Wieder einmal ist Roselyn mit dem Auto in die Mount Elgon Bergregion gefahren, wie so oft, seit die Gesundheitsstation gebaut wird. Die Fahrt von Nairobi ist weit und die Straßen am Schluss schlecht. Wenn es regnet, wird die Lehmstraße wie Schmierseife und auch Roselyns Auto bleibt schon mal stecken. Da es aber gar nicht viele Autos gibt in der Bergregion, werden die Straßen auch nicht richtig gepflegt und asphaltiert.
Dieses Mal ist Roselyn mit ihren Mitarbeitern ohne Zwischenfall in ihrer alten Heimat angekommen. Sie hat sich einiges vorgenommen: Behandlung der Jiggers (Sandflöhe) bei den Kindern, Lebensmittel verteilen an hungernde Menschen, Andachten halten für die vielen Menschen, die immer wieder mal vorbeischauen.  Wie immer kommen auch heute Frauen, Männer und Kinder gleich aufs Gelände, wenn sie das Auto kommen hören. Heute haben einige ihre Bibel in der Hand. Roselyn schreibt:”Über die Bibeln waren die Menschen sehr glücklich. Einige sagten, es sei noch besser, die Bibeln zu bekommen als Essen. Ein Alkoholkranker meinte, seit er eine Bibel bekommen hat, würde er sich Gott zuwenden. `Gott hat uns doch nicht vergessen!`” Das waren zwei starke Aussagen. Jetzt brauchen die Mitarbeiter dringend wieder neue Bibeln, um sie zu verteilen.
Das ist nachhaltige Hilfe.
Spende jetzt für die Arbeit in Mount Elgon

Ausbildung
Etwas ganz Neues sind für uns die Überlegungen, wie wir unsere Patenkinder weiter unterstützen können, während des Studiums oder der Ausbildung, die hier in Kenia viel kosten. Es ist so schön zu sehen, wie die Kinder ihre Schullaufbahn geschafft haben. Dadurch haben sie nun die reelle Chance auf ein freies Leben ohne diese bittere Armut, aus der sie kommen.
Dafür entwickeln wir gerade ein Modell für ein Stipendium, mit dem die erfolgreichen Schüler unterstützt werden können. Wenn sie gewisse Voraussetzungen erfüllen, wie z.B. Fleiß und die Motivation, ein für sie realisierbares Ziel zu erreichen, bekommen sie die nötige Unterstützung.
Dafür wird es einen Spendentopf geben. So ist unser Plan. Wir suchen Menschen, die monatlich z.B.30-50 Euro spenden, damit wir die Stipendien auch langfristig gewähren können.
Das ist nachhaltige Hilfe!
Spende jetzt für ein Stipendium


Lebensmittelpakete
Wie geht es in Kenia in dieser herausfordernden Zeit?
Lassen wir Roselyn selbst erzählen: “In vielen Gegenden, vor allem in den Dörfern und Slums, gibt es Stammeskriege, politische Unsicherheiten, die COVID-Pandemie, Lebensmittelknappheit und Treibstoffmangel aufgrund des Krieges in Europa. Für die meisten Familien hier in Kenia ist es nicht einfach, Essen auf den Tisch zu bringen, und wir sind all unseren Unterstützern sehr dankbar, dass sie der Uwezo Uplift Foundation die Mittel zur Verfügung stellen, um Lebensmittelpakete für diese sehr bedürftigen und armen Familien zu kaufen.
Die meisten dieser Familien haben ihre Kinder im Uwezo-Patenschaftsprogramm. Uwezo kümmert sich auch vorrangig um alte und kranke Frauen, die nicht mehr arbeiten können, um Behinderte und sehr bedürftige Familien.
Die Essensausgabe an diese Familien ist eine Möglichkeit für Uwezo und TS CARE, ihnen die frohe Botschaft der Liebe zu vermitteln. Dadurch können wir sie ermutigen und mit ihnen beten, um ihnen zu zeigen, dass sie auf Gott als ihren Versorger vertrauen können, auch wenn die Zeiten hart sind.”
Das ist nachhaltige Hilfe!
Spende jetzt für die Hungerhilfe


Es geschieht momentan so viel Schlimmes und Verwirrendes in unserer Welt und viele Menschen erleben dadurch Krankheit, Entfremdung und Einsamkeit, Leid und soziale Kälte. Wegen der steigenden Preise für Grundnahrungsmittel und die teuer und unsicher gewordene Grundenergieversorgung ist die Angst vor der Zukunft oft spürbar. Das ist  auch in Deutschland so. Dem können wir nur begegnen mit der allumfassenden Liebe Jesu.
Und das tun Sie mit Ihrer regelmäßigen finanziellen Unterstützung der
Arbeit. Wir können Ihnen nur von ganzem Herzen Danke sagen!!!! Anders wäre diese Arbeit einfach nicht möglich!
Das ist eine nachhaltige Liebe!
Herzliche Grüße und erholsame Ferien!
Das Team von TS Care

25. June 2022
by Joela Dukat
Comments Off on Newsletter Juni

Newsletter Juni

Liebe Freundinnen und Freunde von TS Care

Das ist Kito (Name geändert). Sie lebt mit ihren Kindern in einem der Armengebiete in Kenia. Ihr Geld verdient sie als Tagelöhnerin. Während der Pandemie hatte sie kaum Einkommen. Mittlerweile gibt es wieder Jobs. Aber das Geld reicht irgendwie trotzdem nicht aus.
Das die Lebensmittel teurer werden, hat sie schon vor einigen Monaten gemerkt. Damals führte sie es noch auf die ausgefallenen Regenfälle zurück. 
Doch jetzt ist die Rede davon, dass es fast gar kein Mehl mehr zu kaufen gibt. Sie und ihre Kinder bekommen dies tagtäglich zu spüren.
Der Hunger ist ein bitterer Bekannter… und ermacht ihnen Angst. 

  Spende jetzt für Lebensmittel

Der Krieg in der Ukraine hält uns alle in Atem und wir spüren seine Auswirkungen mittlerweile in unserem Alltag. Leider trifft auch diese Katastrophe einmal wieder Afrika besonders hart. 

Man spricht von Hungerkrieg. 
 
Wir erfahren von unseren Partnern in Kenia, dass es für die Familien in den Armengebieten immer schwerer wird, Essen auf den Tisch zu bekommen. Das Land muss bereits seit Jahren einen Großteil seiner Lebensmittel aus der Ukraine importieren. Diese fallen nun zu großen Teilen weg. Hinzukommt eine starke Dürre aufgrund mehrfach ausgefallener Regenfälle. Die Lebensmittelpreise steigen horrend.
Und es sind wieder einmal die Ärmsten, die am meisten leiden. 
Viele Menschen mit denen wir in den Slums von Nairobi und im Mount Elgon Gebirge im Kontakt sind, fürchten, ihre Familien nicht mehr ernähren zu können.
 
Du kannst diesen Familien helfen!
Spende jetzt für Lebensmittelpakete.
Spende jetzt!

Unser Team von UWEZO stellt Lebensmittelpakete vor Ort zusammen und verteilt sie an Familien, alte und kranke Menschen in den Armengebieten von Nairobi und Mount Elgon.
In einem Packet befinden sich 4kg Maismehl, 2kg Weizenmehl, 2kg Reis, 2kg Zucker, 2l Öl, 500g Salz, Kartoffeln und Kohl 
  

Unsere Mitarbeiter von UWEZO schreiben:
“In vielen Gebieten, vor allem in den Dörfern und Slums, gibt es Stammeskriege, politische Unsicherheiten, die COVID-Pandemie, Nahrungsmittelknappheit und Treibstoffmangel aufgrund des Krieges in Europa. Wegen dieser und anderer Probleme beten und hoffen wir weiterhin auf bessere Zeiten. Für die meisten Familien hier in Kenia ist es nicht einfach, Essen auf den Tisch zu bringen, und wir sind all unseren Unterstützern sehr dankbar, dass sie der Uwezo Uplift Foundation die Mittel zur Verfügung stellen, um Lebensmittelpakete für diese sehr bedürftigen und armen Familien zu kaufen”. 

  

Uns scheinen diese Unterstützungen oft so klein. Aber solch ein Paket befreit eine Familie für viele Wochen von den schlimmen Sorgen, lässt sie aufatmen und am wichtigsten:
Die Pakete zeigen den Menschen in Kenia, dass wir sie nicht vergessen!
  Du hast Fragen, Wünsche, Anregungen? Wende dich gerne an uns!

Du kannst uns auch ohne Geld unterstützen: Wir wollen auf Facebook Präsenz gewinnen, um noch mehr Menschen von unserer Arbeit berichten zu können. Deswegen folge uns jetzt und teile unsere Updates mit deinem Netzwerk!
  Bei Facebook folgen
In diesem Sinne: Gemeinsam für Afrika!

12. May 2022
by Joela Dukat
Comments Off on Newsletter Mai

Newsletter Mai

Liebe Freundinnen und Freunde von TS Care,
Wir sind schon mitten im Jahr angekommen und die letzten Monate sind wie im Flug vorbeigezogen. Geht es dir auch so? 
Dank eurer Unterstützung konnte in Kenia in den letzten Monaten jedoch einiges bewegt werden. Wir möchten dich kurz mitnehmen.

Nairobi

Im März begannen die großen, siebenwöchigen Ferien in Kenia. Für die Kinder und Jugendlichen in den Armengebieten, für die normalerweise nicht an Urlaub und Ausflüge zu denken ist, sind die Ferien in der Regel keine sonderlich schöne Zeit im Jahr.  
Welch ein Glück, dass unser kreatives UWEZO Team einen bunten Blumenstrauß an Ferienangeboten für die Kinder in unserem Programm und darüber hinaus vorbereitet hat.

Ferien- und Mentorenprogramm


Spiel, Sport, Gespräche und Bibelunterricht – bei dem Mentorenprogramm war für jeden Geschmack und für jede Altersgruppe etwas dabei. Das Thema dieses Jahr: Gerechtigkeit – wie schaffe ich es, die richtigen Entscheidungen zu treffen?
Ann schreibt:
Das Mentorenprogramm war ein Erfolg, denn unsere Kinder zeigten Interesse an jeder Aktivität, die wir geplant hatten. Wir danken Gott, dass er uns die Kreativität gegeben hat, den Bibelunterricht spannend zu gestalten.

Den jüngeren Patenkindern wurde neben dem Programm durch das UWEZO Team selbst, auch ein dreitägiges buntes Ferienprogramm bei Diguna einer befreundeten Organisation in Nairobi ermöglicht. 

Hausbesuche bei Patenkindern
  

Die Ferien sind außerdem die Zeit, in der die Mitarbeiter von UWEZO die Patenkinder in den Familien besuchen, sich Zeit für sie nehmen und sich erkundigen, wie es ihnen geht. Auch die Fortschritte in der Schule und die Noten werden gemeinsam betrachtet. Aufgrund der enormen psychischen Belastung einiger Kinder, wurden ihnen in diesen Ferien außerdem Einzelgespräche mit einer Therapeutin angeboten. Einige Patenkinder nahmen diese in Anspruch.

Nachhilfeprogramm 
  

Die älteren Patenkinder, die bereits eine weiterführende Schule besuchen, kamen in den Ferien an drei Tagen in der Woche zum Lernen in das UWEZO Büro. Dort konnten sie in einer ruhigen Umgebung, gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen den Lernstoff wiederholen und an Themen arbeiten, die Ihnen im Unterricht Probleme bereiten. Seit Anfang der Woche sind nun alle Kinder wieder zurück im regulären Schulbetrieb und im UWEZO Büro kehrt der Alltag wieder ein. 

Mount Elgon Gebirge



Neben der Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen in Nairobi, ist die Arbeit des Teams geprägt von den rasanten Entwicklungen rund um die Gesundheitsstation im Mount Elgon Gebiet. Dank großzügiger Spenden konnte nun bereits ein Großteil der Gebäudes errichtet werden. Mittlerweile stehen sogar Teile des Daches und ein großer Teil der Fenster sind installiert.



Bereits im vergangenen Jahr stellte sich heraus, dass sehr viele Menschen in den Dörfern um die Station (und mit Sicherheit auch darüber hinaus) unter dem sehr schmerzhaften Befall von Sandflöhen, sogenannten “Jiggers” leiden. Mit Fußbädern, Salben und Schuhspenden konnte auch in den letzten Monaten sehr vielen Menschen im Mount Elgon Gebiet geholfen werden.

  
Folge uns auf Facebook
Zu guter Letzt haben wir noch eine Bitte an euch:
Bisher haben wir euch immer gerne über Facebook auch zwischen den Newslettern auf dem Laufenden gehalten. Überraschenderweise mussten wir unsere Facebook-Seite ganz neu aufbauen, da sie vermutlich aufgrund eines technischen Fehlers durch Facebook selbst gelöscht wurde.

So haben wir leider auch alle unsere Follower und Freunde verloren. Bitte helft uns dabei in Facebook wieder Anschluss zu bekommen! Bitte folgt uns und ladet eure Freunde ein, uns zu folgen! 

Gemeinsam können wir die Seite wieder aktivieren und vielleicht sogar noch mehr Menschen erreichen!  
 FACEBOOK SEITE

Wir freuen uns, von euch zu hören! Bei Fragen, Wünschen, Anregungen und Lob könnt ihr immer gerne mit uns Contact aufnehmen!
Bis dahin, liebe Grüße, Gottes Segen und…
  … Gemeinsam für Afrika!

Euer Team von TS Care

7. May 2022
by Joela Dukat
Comments Off on Wir sind wieder auf Facebook

Wir sind wieder auf Facebook

Aufgrund eines technischen Fehlers wurde unsere letzte Seite durch Facebook gelöscht und wir haben viele von euch einige Wochen nicht über Facebook auf dem Laufenden halten können. Aber jetzt sind wir wieder zurück und freuen uns, euch auf einer neuen Seite von den Entwicklungen bei TS Care und unserer Partnerorganisation UWEZO zu berichten.

Seid ihr dabei?

https://www.facebook.com/Treuhandstiftung-TS-Care-115247987841479

Folgt uns und ladet eure Freunde ein uns zu folgen! So können wir auch diese Seite gemeinsam wieder zum Leben erwecken!

en_GBEnglish